Zurück oder in die Zukunft?: Das 4. Treffen des Regional Collaborating Committee on Tuberculosis Control and Care (RCC-TB)

Kopenhagen stellte am 17.11.2015 bereits zum vierten Male den Treffpunkt für die jährliche Zusammenkunft des Regional Collaborating Committee on Tuberculosis Control and Care (RCC-TB) der WHO dar. Gerade für die WHO Region Europa sind zuletzt einige zukunftsträchtige Prozesse angestoßen worden, speziell wies Martin van den Boom (WHO) auf die Annahme des TB Action Plans im September in Vilnius hin (siehe http://bit.ly/1kKxpxM). Gleichzeitig wird die spürbare Verschiebung innerhalb vieler Geber-Policies weg von Middle Income Countries besonders für Osteuropa wirkmächtig sein. Diese Entwicklung weckt gerade bei vielen zivilgesellschaftlichen Akteuren die Sorge vor einem baldigen Rückfall und der Erosion erzielter Erfolge. Eine Reaktion darauf war u.a. die im September in Tiflis vom Eurasian Harm Reduction Network organisierte Konferenz zur zukünftigen Mobilisierung nationaler Ressourcen (siehe http://bit.ly/1MOU3vN). Foto_RCC-TB

Ein kritischer Rückblick auf das Riga-Treffen der Östlichen Partnerschaft förderte eine Vielzahl positiver Aspekte zutage aber auch Veränderungspotenzial. In regen Diskussionen wurde adressiert, wie die gewonnene Dynamik in den kommenden Jahren genutzt werden könnte. Dabei standen vor allem die positiven Signale der slowakischen Ratspräsidentschaft 2016 im Vordergrund.
Besprochen wurde zudem die Arbeit der regionalen Initiative TB-REP. Ein Kernstück ist dabei das Vorantreiben des Wechsels weg von vertikalen Krankenhaus-zentrierten Behandlungsstrukturen sowie die Sicherung realistischer Finanzpläne und eine Stärkung der Advocacy-Arbeit. Dargelegt wurden zudem die Aktivitäten der EECA-Plattform die sich vor allem den Bereichen Gender, Menschenrechte und Community-Aspekten widmet (siehe http://bit.ly/1ShLaOS). Von Seiten der European AIDS Treatment Group wurden die jüngsten Versuche zur Etablierung einer kohärenten EU-Agenda bei der Bekämpfung von HIV/Aids, TB und Hepatitis C kritisch beleuchtet.
Für einen besseren Austausch von Good Practices stellt RCC-TB zukünftig eine neue Plattform zur Verfügung (siehe http://bit.ly/1HcBu7N).

© Foto: Max Klein